Thailändische Airlines:

 
Erstellt: 2004
Update: 21.06.2015
     
         
 

Einführung:

Seit dem auch in Thailand der Luftverkehr dereguliert wurde, sind einige neue thailändische Airlines auf dem Markt erschienen! Einige haben sich bisher einigermaßen gehalten, einige sind recht erfolgreich und expandieren ständig und andere wiederum sind inzwischen vom Markt verschwunden.

Ich bin selbst kein Experte, interessiere mich aber als Thailand-Fan für dessen Fluggesellschaften.

Hier möchte ich alle mir bisher bekannten Fluggesellschaften vorstellen. Dieser Artikel wird leben, da in diesem Markt einiges in Bewegung ist. Die Thai Airways plant zum Beispiel im nächsten Jahr (April 2004) eine Low-Cost Airline mit dem Namen Nok Air in Thailand zu gründen und sucht hierfür Partner.
Dies ist im Grunde eine Zusammenstellung von Informationen zu den thailändischen Airlines.

Die Bilder in diesem Artikel stammen alle von Airliners.Net, eine hervorragende und umfassende Website mit vielen schöner Fotos!


 

Links:

Airliners.Net

 

 
 

Aktive Airlines:

Ehemalige Airlines:

Neu gegründete Airlines:

  • Legacy Air (LA)
  • Nakhon Chiangmai Air (NCA)

 

Die beiden Airlines Lagacy Air und Nakhon Chiangmai Air haben im Dezember eine Commercial Air Service Lizenz von der Department of Civil Aviation (DCA) erhalten und planen Flüge von Chiang Mai aus anzubieten. Die NCA plant ATR-72 und die LC Saab 340 Flugzeuge einzusetzen. Ziele von Chiang Mai geplant nach Udon Thani, Phitsanoluk, Nakhon Ratchasima etc.

     
         
 

Thai Airways International:

(Code: TG)


Hintergrund:

THAI AIRWAYS International ist die nationale Fluglinie Thailands. Sie wurde 1960 als Regionalfluggesellschaft mit einer anfänglichen Flotte von drei Propellerflugzeugen und einem Netz von zehn Destinationen gegründet. Das Unternehmen beschäftigt 25.368 Mitarbeiter. 2002 wurden 17,7 Millionen Passagiere befördert. Für das Geschäftsjahr 2001/02 (bis September 2002) hat THAI einen Reingewinn von 231 Mio. EUR erzielt. Gegenüber dem Vorjahr bedeutet dies eine Steigerung um 427,8 Prozent. Das sehr gute Ergebnis ist auf gestiegene Passagierzahlen und Währungsgewinne zurückzuführen.

Im Jahr 2005 wurde ein neues Flugzeuglogo eingeführt:



Flotte:

THAI AIRWAYS verfügt derzeit über eine Flotte von 81 Maschinen. Das Durchschnittsalter der Flotte beträgt 5,9 Jahre. Zusammensetzung der Flotte: 18 Boeing 747-400, 2 Boeing 747-300, 6 Boeing 777-300, 8 Boeing 777-200, 10 Boeing 737-400 (davon zwei an Nok Air verleast), 2 Airbus 340-500, 2 Airbus 340-600, 12 Airbus 330-300, 21 Airbus 300-600, 4 MD-11, 2 ATR-72. Es werden Flüge in den Klassen First (Royal First Class), Business (Royal Executive Class) und Economy angeboten.
(Stand 10/2005)

Streckennetz:

Das Streckennetz umfasst 16 innerthailändische Ziele und 59 internationale Ziele in insgesamt 34 Ländern auf vier Kontinenten. Der Schwerpunkt des Streckennetzes von THAI AIRWAYS liegt im Raum Asien/Pazifik mit 20 Ländern, 42 Zielen und mit Bangkok als Hub.

(Informationen von der Website von Thai Airways International)

 

Thai Airways International

Portrait der Thai Airways von Berlin-Spotter.de

 
         
 

Bangkok Airways:

(Code: PG)

Hintergrund:

Die Ursprünge der Bangkok Airways gehen bis ins Jahr 1968 zurück und beginnt mit der Sahakol Air, die anfangs ein Lufttaxi-Dienst während des Vietnam Krieges mit einer zweimotorigen Tradewind durchführte. Die Aufträge kamen von der Overseas International Construction Company (OICC), amerikanischen Baugesellschaft United States Operations Mission (USOM) und einer Anzahl von anderen Organisationen die sich mit Öl- und Erdgaserkundung im Golf von Thailand beschäftigten.

Streckennetz:

Heute fliegt die Bangkok Air 13 Standorte in 5 Ländern an.
Sie fliegt in Thailand: Bangkok, Samui, Phuket, Sukhothai, Pattaya Beach (Utapao), Chiang Mai, Hua Hin, Krabi an. Die ausländischen Destinations sind in Cambodia: Phnom Penh und Angkor Wat (Siem Reap), in China: Jinghong, in Laos: Luang Prabang, in Vietnam: Ho Chi Minh City (Saigon) und Singapore.

Flotte:

Die Bangkok Airways setzt zur Zeit folgende Fluggeräte ein:

1 ATR 72-200s, 8 ATR 72-500s, 4 Boeing 717-200 twinjets and 3 Airbus 320-232.
(Stand 10/2005)

Eigene Airports:

Bangkok Airways besitzt drei Flughäfen in Thailand: Auf Go Samui, in Sukhotay und Trat (bei Go Chaang).

Das ist schon etwas länger her:


  Bangkok Airways  
         
 

PBAir

(Code: 9Q) > Betrieb eingestellt

Betrieb eingestellt!


Hintergrund:

Die PBair wurde von Dr. Piya BhiromBhakdi dem Präsidenten des berühmtem "Shigha Bier" Erzeugers, Boonrawd Brauerei Co. zu Ltd. gegründet, um dessen Management zu transportieren.
Im Jahr 1995 beantragte die PBair eine Fluglizens bei dem Department of Aviation des Ministry of Transport und erhielt eine Linzens für Charterflüge. PBair startete 1995 einen Charterservice und flog als erste Destination Chumphon an.
PBAir wurde von der thailändischen Regierung bestimmt, am Indonesien Malaysia Thailand Wachstumsdreiecks- (IMT-GT) Projekt teilzunehmen. Heute ist PBAir eine kleine Inlandsfluggesellschaft, die seine Struktur als eine internationale größere Luftfahrtgesellschaft für zukünftiges Wachstum vorbereitet.

Soweit mir bekannt ist, wurde die ehemalige Angel Air von der PBair übernommen.

Streckennetz:

Winterflugplan 2004, 26 Oktober 2003 ? 27 March 2004

Northern Route : Lampang, Nan
Northeastern Route : Roi-et, Sakon Nakhon, Nakhon Phanom
Southern Route : Nakhon Si Thammarat
International Route : Danang (Vietnam), Beijing (China)
(Stand 10/2005)



Flotte:

Embraer ERJ145 Regional Jet, Boing 767-300, Airbus 319
(Stand 10/2005)

Stand 01.01.2010:

Die Airline hat ihren Flugbetrieb eingestellt, da die Gesellschaft die bestellten Flugzeuge nicht bezahlen konnte und die geleasten Maschinen an Bangkok zurück geben musste.

 

PB-Air

Boonrawd Brewery

 

 
         
 

Phuket Air

(Code: 9R) > Betrieb eingestellt

Betrieb eingestellt!

Hintergrund:

Phuket Air wurde im Januar 2001 gegründet, nachdem die thailändische Regierung ihre offenen Himmelpolitik eingeführt hat. Die Gesellschaft begann seine Operationen mit einer Boeing 737-200, welches tägliche von Bangkok nach Ranong und von Bangkok nach Phuket und zurück flog.
Seit dem ist Phuket Air kontinuierlich gewachsen. Ende 2002 flog Phuket Air 5 Ziele mit 3 Flugzeugen an.
Ab Juni 2004 wird Phuket Air die Strecke Bangkok <> London bedienen auch von Dubai, Sydney etc. ist die Rede.

Im Jahr 2005 kam Phuket Air aufgrund technischer und organisatorischer Mängel auf den Strecken nach Europa in Gerede. In Frankreich bekam Phuket Air Landeverbot und auch in England und den den Niederlanden gab es Probleme. Phuket Air stellte daraufhin seinen nur kurzen Flugbetrieb nach Europa ein. Auf diesen Strecken wurden alte B747 eingesetzt.
Im September oder Oktober 2005 ist ein Flugzeug der Phuket Air auf dem Flughafen von Mae Sot von der Piste abgekommen. Der Flugplan wurde im Oktober 2005 stark reduziert und es kursieren Gerüchte, dass die Airline zum Verkauf stünde.
Die Airline hat ihren Betrieb eingestellt. Es stehen noch alte B747 auf dem Airport in Bangkok aber es werden keine Personen mehr befördert (Stand 07/2007).



Streckennetz:

In Thailand: Bangkok <> Ranong

International: Bangkok <> Yangong
(Stand 10/2005)

Flotte:

3 Boing 747-400, 1 Boing 747-200, 1 Boing 737-200, 1 NAMC YS-11's (Japanische Turbo Prob)
(Stand 10/2005)

  Phuket Air  
         
 

Orient Thai Airlines/ One Two Go:

(Code: OX)


Hintergrund:

Die Geschichte der Orient Thai geht zurück bis in das Jahr 1990. Herr Udom Tantiprasongchai ein Industrieller der thailändischen Textilindustrie sah die Möglichkeit gegen Ende des kambodschanischen Buergerkrieges in Kambodscha eine neue Airline zu gründen.
Die Cambodia International Airlines (CIA), Udoms erste Fluggesellschaft und Kambodschas erste kommerzielle Fluggesellschaft nach 15 Jahren startete im folgenden Jahr in den Himmel.
Im Jahr 1992 ging Udoms Aufmerksamkeit wieder zurück nach Thailand, welches zu dieser Zeit auf Grund der fehlenden Deregulierung nicht gerade freundlich gegenüber privaten Fluggesellschaften war. Es durften nur Flugrouten geflogen werden, die die staatliche Thai Airways mied.
Im Dezember 1994 zwang politische Hintergründe Udom sein Kapital wieder aus Kambodscha zurückzuziehen.
Fünf Monate später erhielt Udom die Erlaubnis in Thailand eine Fluggesellschaft zu betreiben und Orient Express Thai startete im September 1995. Die ersten Strecken wurden von der Basis Chiang Mai nach Ubon Ratchathani, Udon Thani und Khon Khaen sowie Hat Yai geflogen.
Im Jahr 1996 erwirbt Orient Express Thai zwei Lockheed L1011 Tristars von der Cathay Pacific in der Hoffnung bald auch direkt nach Bangkok zu fliegen. In diesem Jahr wurde die Airline in Orient Thai Airlines umbenannt.
Auf Grund des Einflusses der Thai Airways war es der Orient Thai nicht möglich direkt nach Bangkok zu fliegen, daher konnte die Orient Thai nur von Chiang Mai und Phuket über U-Tapao nach Bangkok fliegen. Udom hoffte in den nächsten zwei Jahren, dass diese Regulierungen geändert würden, was jedoch nicht der Fall war.
Im Jahr 1999 gab Orient Thai auf Grund der hohen Verluste die Inlandsflüge auf und konzentrierte sich auf das internationale Chartergeschäft. Es wurden Flüge nach Hong Kong und Macao angeboten. Orient Thai war zu dieser Zeit die einigste asiatische Chartergesellschaft. Es wurden ebenso Transporte für die UNO ausgeführt um z.B. Flüchtlinge zurückzuführen.
Im Jahr 2001 gewann Taksin die Wahlen und fing an eine offene Luftraum Politik zu betreiben, der Luftverkehr wurde dereguliert.
Im Februar 2002 kam Orient Thai nach Thailand zurück und bietet Flüge von Bangkok nach Hong Kong und andere Destinations an.

Im Dezember 2003 wurde von der Orient Thai die thailändische Airline One Two GO als Low Cos Carrier gegründet.

Zur Zeit werden alle Flüge und dem Namen One Two Go vermarktet.


Streckennetz:

In Thailand: Bangkok, Chiang Mai, Chiang Rai, Had Yai, Phuket, Surat Thani

International: Hong Kong, Incheon (von Phuket und Bangkok)
(Stand 10/2005)


Flotte:

1 Boing 747SR, 5 Boing 747-LR, 3 Boing 757-200, 4 MD 82
(Stand 10/2005)

  Orient Thai Airlines/ One Two Go  
         
 

Air Asia Aviation Co.:

(Code: FD)


Hintergrund:

Die Shin Corporation und die Air Asia haben zusammen die Air Asia Aviation Co gegründet. Die Shin Corporation (ein Unternehmen des thail. PM Taksin) hält 50 %, die Air Asia 49% und ein weiterer thail. Investor 1% der Anteile an dem neu gegründeten Unternehmen.
Seit Januar 2004 ist nun die Air Asia in Thailand aktiv und bedient diverse Inländische und Internationale Strecken, die je nach Marktlage staendig wechseln.
Die Air Asia ist eine malaiische Fluggesellschaft, über diese Website können allerdings auch die Angebote der thail. Tochter eingesehen werden.
Die Airline ist ein typischer Low Cost Carrier, wie wir sie hier in Europa kennen.
Es wird nur ein Flugzeugtyp eingesetzt und es ist eine recht junge Flotte. Hier unterscheidet sie sich von den meisten anderen Billig Airlines in Thailand.



Am 29.01.2004 wurde ein B 737 200 nach der thailändischen Rockband Carabao benannt und mit dessen Logo versehen! Ed Carabao der Sänger der Band ist ein Repräsentant der Airline.

Streckennetz:
(in Thailand)

In Thailand: Chiang Mai, Chiang Rai, Hat Yai, Naratiwat, Phuket, Ubon Ratchatani, Udon Thani

International: Hanoi, Kota Kinabalu, Kuala Lumpur, Macau, Penang, Pnom Penh, Singapore, Xiamen
(Stand 10/2005)

Flotte:

Boing 737-300
(Stand 10/2005)

  Air Asia  
         
 

Nok Air

(Code: DD)



Hintergrund:

Die neue LCC-Airline von Thailand ist seit dem 20.07.2004 in der Luft. Nok Bird gehört zu 39 % zur Thai Airways, CPB Equity Company Limited sowie folgenden Investoren SCB Securities Company Limited, Krung Thai Bank Public Company Limited, -Dhipaya Insurance Public Company Limited, -Goverment Pension Fund, Thailand Prosperity Fund by ING Funds (Thailand) Company Limited, King Power International Company Limited und weitere private Investoren. Der Ticket Verkauf erfolgt über Call-Center, Internet und die 7e11 Geschäfte. Nok Bird hat zwei B 737-400 von der Thai Airways geleast und wird unter anderen über einen Fernsehshow Stewardessen auswählen!

Besonders auffallend ist die Enten-Bemalung!

Streckennetz:

Bangkok, Chiang Mai, Udon Thani, Phuket, Hat Yai, Nakhon Si Thamarat
(Stand 10/2005)

Flotte:

2 Boing 737-400 (von Thai Airways geleast)

  Nok Air  
         
 

Thai Sky Airlines

(Code: 9I) > Betrieb eingestellt


Betrieb eingestellt!

Es gibt wieder eine neue Airline in Thailand. Im März 2004 ist eine Tri Star mit Thai Sky Airline Logo in Bangkok angekommen.

Stand 2007: Es stehen zwar zwei Maschinen auf dem Airport BKK, inwieweit diese aber noch fliegen ist mir nicht bekannt.

Streckennetz:

Bangkok, Hong Kong, Kuala Lumpur

Flotte:

2 Tri Star

Der Betrieb wurde im Jahr 2006 eingestellt.

  Thai Sky Airlines  
         
 

Nok Mini (SGA Airlines)

(Code 5E)

Das Unternehmen wurde im Februar 2001 gegründet und ist im Personen und Güterverkehr sowie im technischen Service für kleinere Flugzeuge tätig.
Im Jahr 2002 erhält die Airline das Airline Operation Certificate als nicht Liniengesellschaft bzw. Chartergesellschaft.
Im Jahr 2006 erhielt die Gesellschaft das Airline Operation Certificate als Linienfluggesellschaft.

Die Airline fliegt schon länger zwischen dem Airport BKK und Hua Hin. Im Jahr 2007 wurde die Strecken von Chiang Mai nach Chiang Rai und Pai in den Flugplan aufgenommen. Des Weiteren besteht seit Mitte 2007 ein Codesharing mit der Nok Air.

Im Frühjahr 2010 hat sich die Airline in Nok Mini umbenannt und setzt zusätzlich zu Ihrer Cessna eine Saab 340 B ein.

Streckennetz:
(Stand Mai/2010)

Von Chiang Mai nach:

- Pai
- Chiang Rai
- Mae Hong Son
- Nan
- Udon Thani
- Khon Khaen

Flotte:

1 Cessna 208 Grand Caravan
1 Saab 340 B

  Nok Mini  
         
 

Sky Star Airways

(Code XT)


(von www.airliners.net)

Diese Airline wurde am 26.05.2005 gegründet und erwarb am 26.01.2007 zwei B 767-222. Die Airline fliegt von Phuket nach Incheon (Korea) (Stand 07/2007).

Streckennetz:

Phuket - Incheon (Korea)
Phuket - Busan (Korea)
Bangkok - Incheon (Korea)

Flotte:

4 B767-200

  Sky Star Airways  
 

Happy Airways

(Code HAT)


(von www.airliners.net)

Eine neue Airline, die im Frühjahr 2010 ihren Betrieb aufgenommen hat.

Streckennetz:

Phuket - Hat Yai
Phuket - Nakhon Sie Thammarat
Phuket - Langkawi
Phuket - Krabi
Phuket - Bangkok (Don Muang) - Buri Ram
Phuket - Kuala Lumpur (Subang International Airport)

Flotte:

1 Saab 340 A

 

  Happy Air  
 

Crystal Thai Airways

(Code )

Eine neue Airline die im Frühjahr 2011 ihren Betrieb aufgenommen hat.

 

Streckennetz:

Bangkok - Bhutan
Bangkok - Dubai
Bangkok - Inchenon
Bangkok - Muan
Bangkok - Hong Kong

Flotte:

1 A320 200

 

  Crystal Thai Air  
         
 

Thai-Jet:

(Code: THJ) > Betrieb eingestellt



Betrieb Eingestellt!


Hintergrund:

In Jahr 2003 wurde in Thailand eine neue Fluggesellschaft gegründet, die u.a. auch einen Liniendienst nach Deutschland anbieten will. Am 16. Oktober 2003 hat der zuständige thailändische Minister für Transport und Kommunikation, Khun Suriya Jungrungruangkit, die offizielle Betriebserlaubnis FOC (Flight Operation Certificate) fuer die ThaiJet unterschrieben. Somit ist die Airline eine volllizensierte thailändische Charterfluggesellschaft mit internationalen Flugrechten.

Ab dem 20.12.2003 wir die Thai-Jet von Frankfurt über Phuket nach Bangkok fliegen (mit einem Zwischenstop in Sharja).

Die Airline hat nachdem sie zunächst mit geleasten B 737 geflogen sind keine Flugzeuge mehr. Die Fluggäste werden in Deutschland auf andere Airlines umgebucht.
Wann nun die eigenen B 767 angeschafft werden ist mir nicht bekannt. Es bleibt abzuwarten, wie sich diese Airline auf dem Markt halten wird.
Mehr Wettbewerb von Deutschland wäre sicherlich wünschenswert.

Nach vielen frustrierten und gestrandeten Urlaubern hat diese Airline ihren Betrieb eingestellt!